Externes Controlling für kleine und mittlere Unternehmen

Externes Controlling für kleine und mittlere Unternehmen

Lohnt sich noch kein „eigener“ Controller, so kann das Engagement eines „externen Controllers“ eine sinnvolle Angelegenheit sein.

So gut wie alle Unternehmen zählen auf die Unterstützung eines Steuerberaters. Buchhaltung, Personalverrechnung, Jahresabschluss – nicht selten erledigt der Steuerberater (bzw. seine Mitarbeiter) alle vergangenheitsbezogenen kaufmännische Aufgaben zur ordnungsgemäßen Rechnungslegung eines Unternehmens.
Leider endet jedoch bei vielen Unternehmen genau hier das kaufmännische Gewissen – weitere Aufgaben wie Controlling (z.B. Planung und Budgetierung, periodische Soll-Ist-Vergleiche) oder Kostenrechnung sind und bleiben „Fremdwörter“. Das aber nicht ohne guten Grund: Es fehlt entweder an Know-how oder an Zeit oder an beidem.
Für diese Unternehmen gibt es die Möglichkeit, sich Unterstützung in Form eines „externen Controllers“ zu holen.
Ein „eigener“ Controller braucht somit nicht angestellt zu werden. Man spart sich die fixen Personalkosten, zudem auch Raumkosten, IT- bzw. EDV-Kosten, Schulungs- und laufende Ausbildungskosten, Software- sowie Updatekosten und wahrscheinlich etliche weitere „Overhead-Kosten“. Zudem gibt es keine Abwesenheit und Fehlzeiten (Krankheit, Urlaube, Schulungen usw.).
Die Vorteile liegen also auf der Hand: Der Einsatz des „externen Controllers“ erfolgt passend auf das Unternehmen abgestimmt (projektbezogen, monatlich, quartalsweise oder sonst wie).
Meist ist der „externe Controller“ ein langjährig erfahrener Experte, der bereits Einblick in unterschiedlichste Branchen hatte und die verschiedensten Probleme und Aufgabenstellungen kennt. Er kann auch als neutraler Gesprächs- und Sparringpartner für verschiedenste Problemstellungen und unternehmerische Entscheidungen dienen und bringt immer „den Blick von außen“ mit.
Genauso wie man sich auf den externen Steuerberater in Sachen Jahresabschluss, Buchhaltung und Personalverrechnung verlässt (übrigens: das alles betrifft Vergangenheit, die man sowieso nicht mehr ändern kann), so kann der externer Controller eine wertvolle Unterstützung für den aktuellen und zeitnahmen Status quo und für die weitere Steuerung des Unternehmens sein (also: aus zeitnahmen Erkenntnissen die Entscheidungsgrundlagen für das zukünftige Agieren zu gewinnen).
Das hilft nicht nur dem Unternehmer und seinen Mitarbeitern, sondern ist in der Regel auch ein positives Signal an Geschäftspartner, Banken, Gesellschafter usw.

Weitere Informationen:
GCT-Beratungszentrum
7343 Neutal, Gewerbestraße 2
www.gct-beratungszentrum.at